Videogespräch Andrea Nickel mit Peter Hellwig zu den Inhalten des Trainings

Hallo, bist Du auch noch interessiert an der neuen Jahresgruppe teilzunehmen?

Wir öffnen die Gruppe für einige wenige neue Leute, die ab November noch dazu kommen wollen. Melde Dich gerne. Der Gesamtbetrag wird um den entsprechenden Anteil gekürzt. Herzlich, Peter und Team

Weiterbildung für Menschen, die mit sich selbst und anderen Menschen arbeiten!

Dieses Seminar wird dein Leben verändern. Denn vielleicht zum ersten Mal im Leben kannst Du die Erfahrung von Annahme machen. Wir schaffen gemeinsam einen Raum, in dem es möglich sein wird, Du selbst zu sein und zwar in einer Weise, wie Du dich bisher vielleicht noch nie erlebt hast: mit mehr Freiheit, Herzoffenheit, mit stimmiger Abgrenzung, Liebe, Freude, Trauer, Tiefe, Kreativität und vielem mehr.

Dieses Seminar bietet eine Grundlage für Ausbildungen in der Arbeit mit Menschen, sei es als Coach, Berater*in, Therapeut*in, Pädagog*in und vielem mehr.

Insofern ist dieses Training eine Fortbildung für Menschen, die mit Menschen arbeiten wollen. Oder einfach eine Fortbildung zum Menschsein an und für sich. Denn wir schaffen Räume, in denen sich das Menschsein wieder entfalten kann und darf. Ein wesentlicher Aspekt ist die Erfahrung, dass wir als Menschen nie irgendetwas Sinnloses tun. Jede unserer Verhaltensweisen hat einen Hintergrund, – eine oft sehr versteckte Motivation, die diese Handlung aus dieser Sicht sinnvoll macht. Wenn wir die erkennen, sind wir nicht mehr Sklaven unseres Unterbewusstseins. Und was noch wichtiger ist, wir hören auf gegen uns selbst zu kämpfen, gegen verschiedene Anteile und Verhaltensweisen, die wir an uns selbst nicht mögen. So lange diese im Unterbewusstsein schlummern, kommen wir nicht in die Selbstermächtigung unserer Kreativität. Erkennen macht frei, schafft neue Möglichkeiten.

Solange wir gegen uns selbst kämpfen, haben wir keine Freiheit für Liebe, Hingabe, Freude und Kreativität. Solange wir unsere Energie gegen uns selbst richten und sei es auch nur, weil wir uns selbst nicht so anerkennen, wie wir gemeint sind, schwächen wir unsere Basis. Das hat vielfältige Folgen: Wir leben in Partner- und Freundschaften nicht die Qualitäten, die wir leben könnten; wir verpassen den richtigen Impuls in unserer beruflichen Lebensgestaltung; wir spüren nicht, wenn wir mit irgendetwas aufhören sollten; wir nehmen z. B. nicht die Spannungen in unserem Körper wahr, die uns krank machen können.

Dieses Training ist eine Art Kommunikationstraining, – mit anderen und mit sich selbst. Unsere Probleme und die Probleme der anderen Menschen entstehen als Erwachsene meistens nicht durch die äußere Situation, sondern durch das, was sich unbewusst in uns selbst abspielt. Vieles davon ist natürlich in unserer früheren Geschichte zu suchen und oft auch zu finden. Wir brauchen aber nicht alle unsere Belastungen der Kindheit zu lösen, um hier gewaltige Schritte in Richtung mehr Freiheit zu machen.

Wir brauchen Achtsamkeit, Liebe und entspannte soziale Kontakte, um diese Heilräume zu öffnen. Daran arbeiten wir gemeinsam.

Wir als Team freuen uns auf eine gemeinsame Reise im wunderschönen Gutshof Friedrichswalde in der Nähe von Schwerin. Das Haus liegt alleine an einem großen See im Wald. Man kann wunderschöne Wanderungen machen, paddeln, die Sauna direkt am See nutzen und wenn man will mit Tieren, wie Hühner, Enten, Ziegen, Esel und einigem mehr in Kontakt treten.

 

    

 

 

INHALTE:

In dieser Fortbildung werden wir uns in jedem Modul primär bestimmten Themen zuwenden. Dieses schließt die Vertiefung anderer Bedürfnisse in dieser Zeit allerdings nicht aus. Denn manche Entwicklungsthemen wollen sich nicht unbedingt an eine vorgegebene Struktur halten und trotzdem gesehen und gewürdigt werden.

 

 

  1. Modul: 21.-25.09.22, Wo komme ich her?
  • Wie bin ich in dieser Welt gelandet? Was sind meine Stärken? Welchen Belastungen war ich ausgesetzt? Wie sahen meine Beziehungen aus? Welche Beziehungen stärkten mich? Welche waren herausfordernd? In diesem Modul geht es um die Vermutung, dass wir, so wie wir in unserer Familie gelandet sind, auch andere tiefere Beziehungen erleben und tlw. wiederholen. Immer, wenn wir in eine neue Gruppe eintreten, die auch mehr und mehr Intimität zulässt, erleben wir vermutlich ähnliche Beziehungskontakte wie in unserer Herkunftsfamilie. Das ist die Hypothese. Wenn wir das bewusst erkennen, sind wir dem nicht mehr so ausgeliefert.

2. Modul: 21.-26.11.22, Die Jugend, mein Körper, Beziehungen!

  • Meine Beziehungen in der Jugend und später. Frühe Freundschaften und auch schon Liebesbeziehungen spielen in diesem Seminar eine Rolle. Hier könnte es darum gehen, zu erkennen, dass bereits die ersten Freundschaften und Liebesbeziehungen die frühen Kindheitserfahrungen wiederspiegelen könnten. Für die Arbeit mit Menschen und auch für Freundeskontakte ist die Bewusstmachung dieser Themen sehr wichtig. Hinzu kommen die Fragen: Wie sehr bin ich mit meinem eigenen Körper im Kontakt? Bin ich im Frieden damit oder lehne ich meinen Körper ab? Über meinen Körper nahm ich die ersten Beziehungen wahr. Wie frei bin ich damit? Darf Scham sein, Freude, Stolz, sexuelle Energie?

3. Modul: 01.-05.02.23, Beruf, Berufung, erwachsene Beziehungen.

  • Wie übernehme ich Verantwortung für mein Leben in dieser Welt? Tue ich das, was ich will? Erlaube ich meiner eigenen Kreativität und meinem Herzen, dass sie mich führen und versorgen? Welche Lebensumstände begleiten mich in dieser Zeit? Wie stehe ich zu dem Themen Partnerschaft, Familie, berufliche Ausrichtung, Lebensverwirklichung? Wie halte ich mich davon ab, wirklich erfolgreich zu sein, egal in welchem Bereich?

4. Modul: 22.-26.03.23, Spiralisches Lernen, Intimität, Das Jetzt!

  • Obwohl wir in den früheren Modulen bisher schon einige Themen vertieft haben, werden wir uns jetzt eine weitere Erforschung dieser Themen erlauben. Denn wir lernen in der Regel spiralisch. Wir berühren in jeder Spiralbewegung bestimmte Themen, um sie zu vertiefen und einer Heilung zuzuführen und dann tauchen die gleichen Themen wieder auf, um eine weitere Vertiefung und mehr Verständnis zu erfahren. In diesem Modul geht es um Vertiefung und Intimität. Sobald wir uns sicherer fühlen, tauchen tiefere Bereiche unseres Unterbewusstseins auf, die jetzt der Heilung zugeführt werden wollen. Wir öffnen uns mehr und mehr für die Erfahrung unserer Grenzen und auch körperlichen Bedürfnisse. Diese Themen haben wir in den früheren Modulen schon angetastet. Hier werden wir ein wenig tiefer darauf eingehen. Natürlich IMMER mit der hoch sensiblen, respektvollen Beachtung unserer individuellen Grenzen.

5. Modul: 10.-14.05.23, Transformation meiner Liebe, meines Lebens, Was will ich wirklich?

  • Worum geht es im Leben? Bin ich bereit, mich dem Leben wirklich hinzugeben? Bin ich bereit, meiner Freude, meiner Kraft, meiner Sinnlichkeit und Liebe in Beziehung Raum zu geben? Was hat die Hinwendung zum Leben mit der Bereitschaft, in gewisser Weise zu sterben, zu tun? Nichts muss hier passieren, genau wie in den früheren Modulen, doch einiges kann passieren. Wir leben in einer Epoche der Menschheit, in der es so sehr um Transformation geht, dass wir dieses Modul genau dieser widmen wollen.

Weiter Inhalte der Fortbildung in Kurzform:

  • verschiedene Formen von Kommunikation
  • Konflikten nicht mehr aus dem Weg gehen
  • neue Möglichkeiten im Umgang mit Konflikten lernen und verinnerlichen
  • Entwicklung von Sozialkompetenz
  • Grenzen erkennen und wahren lernen
  • wie funktioniert angemessene Selbstregulierung?
  • die eigene Wahrnehmung deutlich verfeinern
  • was ist eigentlich Liebe?
  • wie wohne ich in meinem Körper?
  • wie erlebe ich mich als weibliches, als männliches (oder anderes) Wesen?
  • wie erkenne ich, was ich in mir selbst ablehne?
  • wie schaffe ich es, mich selbst vollkommen in Liebe anzunehmen?
  • wie verhindern wir unsere Potenzialentfaltung?
  • spirituelle Aspekte des Menschseins in Beziehung erleben.

Termine:

  1. Mi. 21. – So. 25.09.22, 4 ÜN
  2. Mo. 21. – Sa. 26.11.22, 5 ÜN
  3. Mi. 01. – So. 05.02.23, 4 ÜN
  4. Mi. 22. – So. 26.03.23, 4 ÜN
  5. Mi. 10. – So. 14.05.23, 4 ÜN

Bei Anmeldung über das Anmeldefeld unten, bitte den Tarif angeben. (Anmeldung Unterkunft im Gutshof Friedrichswalde direkt) Danke.

Normaltarif: 130 Euro pro Tag; 2730 Euro.

Unterstützungstarif: 150 Euro pro Tag: 3150 Euro

Reduzierter Tarif: (betrifft Menschen, die finanziell im Moment nicht gut ausgestattet sind): ca. 105 €/Tag: 2230 Euro

Bitte bei der Anmeldung angeben, damit wir die Rechnung entsprechend stellen können. Danke.

Anreise und Ende: Seminarbeginn am Anreisetag um 17 Uhr, Abschluss mit dem Mittagessen am Abreisetag, ca. 14.00 Uhr

Kosten für Unterkunft und Verpflegung (Die selbstständige Reiseköchin Katja Resagk kocht für uns) kommen hinzu: insgesamt ca. 50 – 85 Euro. Bitte in bar mitbringen. Dazu melde Dich bitte direkt im Gutshof Friedrichswalde (Nähe Schwerin) per Telefon oder E-Mail an. Dirk, Klaus oder Sabine Hübner werden Dich gerne aufnehmen. Tel.    O38483 269866, Mobil O174 283 7830

Wir freuen uns auf Euch!

Peter und Team

Hinweis:

Wenn Du noch überlegst, ob Du bei diesem Seminar mitmachen willst, könnte eine Entscheidungshilfe sein, zum Heilraum-Sommerfestival vom 22. – 28. August nach Friedrichswalde zu kommen. Es besteht die Möglichkeit auch nur für 3 Tage zum Sommerfestival zum Schnuppern zu kommen. Infos: hier klicken. Wir freuen uns.

 

Jahrestraining: “Lerne Dich Lieben”

    Anmeldung






    Verbindliche Anmeldung:

    Nach Anmeldung erhalten Sie von mir eine Bestätigungsmail mit weiteren Informationen und meiner Bankverbindung. Mit Überweisung der Seminargebühren ist Ihre Anmeldung dann vollständig. Wenn das Geld auf dem Konto eingegangen ist, bekommen Sie die endgültige Anmeldebestätigung. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt.

    Bei Rücktritt werden folgende Stornogebühren fällig:
    Bei Rücktritt von der Anmeldung bis 6 Wochen vor Seminarbeginn fallen keine Stornogebühren an, jedoch behalten wir ab Versendung der Anmeldebestätigung eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 20 € ein oder stellen diese in Rechnung. Bei Rücktritt zwischen dem 41. und 7. Tag vor Seminarbeginn berechnen wir die Hälfte des Gesamtpreises. Danach betragen die Stornokosten bis zum Anreisetag 80 % des Gesamtpreises, außer es wird ein Ersatz-Teilnehmer gestellt. In diesem Fall fällt die Bearbeitungsgebühr von 20 € an. Bei Nichtinanspruchnahme der Leistungen ohne Abmeldung oder bei verkürzter Teilnahme fallen die gesamten Kosten für Unterkunft, Verpflegung, Tagespauschale und Kursgebühr an.
    Es kann immer etwas Unvorhergesehenes passieren. Damit Sie bei Stornierung oder Abbruch Ihres Seminars finanziell abgesichert sind, empfehlen wir Ihnen den zuverlässigen Seminar-Schutz der ERV. Hier gleich online abschließen.

    Die Rücktrittsbedingungen erkenne ich an *

    * Eingabe erforderlich

    Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.