„Sein und Werden!“ 

Dieses Seminar ist das Aufbautraining zum 2-jährigen Training „Sein und Werden“ mit Theresa Bolland und Peter Hellwig.

Teilnehmen können Menschen, die bereits an unserem Basisseminar „Sein & Werden“ teilgenommen haben oder vergleichbare Voraussetzungen haben.

In diesem Training ist es uns ein Anliegen, Menschen, die pädagogisch, therapeutisch oder anders mit Menschen arbeiten eine deutliche Vertiefung ihrer eigenen Wahrnehmung und Kompetenz zu ermöglichen. Du wirst Raum und Zeit zur Individualisierung deines eigenen Ausdrucks in Therapie und Coaching erfahren.

Bestandteile des Trainings:

  • Erfahrungsbasiertes Erforschen der Tiefendimensionen feinfühliger, ganzkörperlicher, wahrhaftiger psychotherapeutischer Arbeit
  • Umfassende und individuelle Förderung der Begleitung von psychischen Prozessen mit Klient*innen
  • Einbeziehung der eigenen psychischen Strukturen und Herausforderungen in der eigenen Entwicklung
  • Entwicklung des therapeutischen ICHS
  • Aufspüren, Erkennen und Umgang mit Übertragungen/Gegenübertragungen, typischen Ausweich- und Schutzmechanismen auf beiden Seiten (Therapeut*in/Klient*in)
  • Einbezug der aus frühen Bindungserfahrungen resultierenden heutigen Bindungs-/Beziehungsfähigkeiten sowie Möglichkeiten und Grenzen der psychotherapeutischen Beziehungsarbeit,
  • bewusster Einbezug der Nervensystemaktivierung im Hier und Jetzt und Möglichkeiten der Regulation.
  • Umgang mit Tabuthemen: Sexualität/Intimität, Macht und Ohnmacht, Spiritualität und Mystik
  • Gruppenprozessdynamiken als Abbilder unser eigenen Beziehungsmuster
  • Supervision der eigenen Arbeit
  • Gesprächsführung/Kommunikationstraining
  • Umgang mit persönlichen und professionellen Grenzen
  • Spiritualität in der Persönlichkeitsentwicklung
  • Intensive Wahrnehmungsschulung
  • Meditation
  • Vielfältige körperbezogene Arbeit
  • Kleingruppenarbeit (auch neben den Kurszeiten)
  • Intensive Prozessbegleitung
  • Schattenarbeit
  • Vermittlung von Kriseninterventionen

Dazu gehören u. a. präsenzorientierte transparente Kommunikation, gestalt- und körperpsychotherapeutische Interventionen, sowie Aspekte aus der Aufstellungsarbeit. Eine Vertiefung und Integration finden diese Kenntnisse durch intensive Gruppen-, Triaden- und Einzelprozesse.

Wir gehen zudem davon aus, dass bereits Ihre ganz persönliche therapeutische Qualität in Ihnen schlummert und werden Sie im Laufe des Trainings darin unterstützen, diese für sich zu erkennen und Zutrauen darin zu finden. Auf der Basis einer ehrlichen Beziehung zu sich selbst, der Fähigkeit auch in herausfordernden Situationen mit sich selbst und dem Gegenüber bezogen zu bleiben und dem Wissen um die eigenen Kernkompetenzen werden Sie intuitiv stimmige Methoden wählen und erfolgreich therapeutisch arbeiten.

Neben den verschiedenen Methoden liegt ein wesentlicher Anteil unserer Arbeit darin, dass wir die Qualität des sich „Innerlich-Leer-Machens“ einüben.

Gleichzeitig schauen wir: Was sind bei Problemen in meiner Arbeit Übertragungen aus meiner Geschichte, was sind meine Theorien und was gehört zur Klientin? Wo sehe ich, dass der Klient in einem Muster steckt? Wie kann ich feiner wahrnehmen, ob und was als Intervention möglich oder jetzt vielleicht auch nicht angemessen ist.

2 Jahres-Training, zu je 26 Tagen im Jahr, Beginn: 01.-06.02.2022

Bei Anmeldung bis zum 23.12.2021 betragen die Kosten für das Training: pro Jahr ca. 3500 Euro, gesamt:ca. 7000 Euro (Ratenzahlung mtl. möglich. Bei späterer Anmeldung 3800 Euro pro Jahr, also 7600 €.)

Maximal Teilnehmer*innenzahl, ca. 18 Personen.

  1. Jahr: Selbsterfahrung, angewandtes Lernen und Übungen
Termine 2022, Start immer 17 Uhr, Ende mit dem Mittagessen
  1. Di. – So., 01. – 06.02.22, 5 Übernachtungen
  2. Do. – So. 21. – 24.04.22, 3 Übernachtungen
  3. Do. – So., 26. – 29.05.22, 3 Übernachtungen,
  4. Do. – So., 06.- 09.10.22, 3 ÜN
  5. Do. – So., 10. – 13.11.22, 3 ÜN
  6. Do. – So., 08. – 11.12.22, 3 ÜN
  1. Jahr: 2023, Vertiefungen der Inhalte, Fokus auf Eigenarbeit,  die spezifischen Stärken unterstützen, Gelassenheit in der Präsenz finden.
Termine 2023
  1. Di. – So., 21. – 26.02.23, 5 ÜN
  2. Do. – So., 06. – 09.04.23, 3 ÜN
  3. Do. – So., 01. – 04.06.23, 3 ÜN
  4. Do. – So., 31.08. – 03.09.23, 3 ÜN
  5. Do. – So., 19. – 22.10.23, 3 ÜN
  6. Do. – So., 23. – 26.11.23, 3 ÜN
Theresa Bolland

Theresa Krull

Dipl. Psych. und psych. Psychotherapeutin, Theresa Bolland

5-jährige Weiterbildung „Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie“ (ZIST Akademie), 3-jähriges Intensivtraining bei Thomas Hübl, Yogalehrerin seit 10 Jahren, persönliches Wachstum durch intensive Lebenserfahrungen. Psychotherapie im Einzel- und Gruppensetting, mit Methoden der TfP, Körper-, Gestalt- und Traumatherapie.

Hypoth.: „Wenn wir uns trauen, uns selbst immer mehr SEIN zu lassen, können wir dem Leben purer begegnen, Heilung erleben und unser Potenzial entfalten.“

 

Peter Hellwig

Heilpraktiker Fachbereich Psychotherapie. Gestalttherapie (25 Jahre eigene Praxis), prozessorientierte Therapie, Systemaufstellungen (Wilfried Nelles und Heinrich Breuer), Psychoenergetik (Schellenbaum), Transparente Kommunikation und 3-jähriges Intensivtraining bei Thomas Hübl, Schattenarbeit, Traumaarbeit, Paartherapie, Einzeltherapie, Supervision, Coaching, Gruppentherapie, Seminare, Fortbildungen seit 2001, Assistent bei Thomas Hübl.

Hypoth.: „Jedes Problem ist ein Beziehungsproblem, deshalb kann auch nur Beziehung es heilen.“

 

„Sein und Werden“ Aufbaukurs für Absolvent*innen

    Anmeldung






    Verbindliche Anmeldung:

    Nach Anmeldung erhalten Sie von mir eine Bestätigungsmail mit weiteren Informationen und meiner Bankverbindung. Mit Überweisung der Seminargebühren ist Ihre Anmeldung dann vollständig. Wenn das Geld auf dem Konto eingegangen ist, bekommen Sie die endgültige Anmeldebestätigung. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt.

    Bei Rücktritt werden folgende Stornogebühren fällig:
    Bei Rücktritt von der Anmeldung bis 6 Wochen vor Seminarbeginn fallen keine Stornogebühren an, jedoch behalten wir ab Versendung der Anmeldebestätigung eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 20 € ein oder stellen diese in Rechnung. Bei Rücktritt zwischen dem 41. und 7. Tag vor Seminarbeginn berechnen wir die Hälfte des Gesamtpreises. Danach betragen die Stornokosten bis zum Anreisetag 80 % des Gesamtpreises, außer es wird ein Ersatz-Teilnehmer gestellt. In diesem Fall fällt die Bearbeitungsgebühr von 20 € an. Bei Nichtinanspruchnahme der Leistungen ohne Abmeldung oder bei verkürzter Teilnahme fallen die gesamten Kosten für Unterkunft, Verpflegung, Tagespauschale und Kursgebühr an.
    Es kann immer etwas Unvorhergesehenes passieren. Damit Sie bei Stornierung oder Abbruch Ihres Seminars finanziell abgesichert sind, empfehlen wir Ihnen den zuverlässigen Seminar-Schutz der ERV. Hier gleich online abschließen.

    Die Rücktrittsbedingungen erkenne ich an *

    * Eingabe erforderlich

    Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.