Links zu Videos von Peter Hellwig: Trauma und Heilung, 

Video: vom Umgang mit Scham und Angst

Der Mensch als Beziehungswesen

Auch wenn in unserer heutigen Zeit Autonomie großen Wert beigemessen wird, gedacht sind wir als Beziehungswesen. Wir sind angewiesen auf die Beziehung zu anderen. Da wir so unfertig auf die Welt kommen brauchen wir andere, die sich auf uns beziehen, uns nähren, füttern, halten, unterstützen. Durch dieses Unfertigsein ist es möglich, dass wir so anpassungsfähig sind und höheres Bewusstsein entwickeln konnten. Die Notwendigkeit von Beziehung erlaubt damit viel mehr Möglichkeiten, bedingt jedoch auch eine größere Verletzlichkeit.

In unserer Beziehungsentwicklung geschehen viele kleine Verletzungen. Diese prägen die Art und Weise, wie wir mit anderen in Beziehung gehen, wodurch wir uns Zuneigung sichern, wie wir uns schützen, wie wir Nähe und Distanz regulieren. Je größer die Verletzungen, desto stärker diese Muster. Wir erleben immer wieder, wie sehr sich manche Menschen aus Beziehungen und Kontakt zurückgezogen haben. Dabei zeigt sich häufig eine tiefe Sehnsucht nach ehrlichem, authentischen Kontakt, bei gleichzeitig großer Angst vor (weiterer) Verletzung, – ein inneres Spannungsfeld.

Diesen Punkt erreichen wir gerade in unserer menschlichen Entwicklung überhaupt das erste Mal, damit verbundenen sind große Herausforderungen. Kontakt auf Augenhöhe und damit intime Nähe sind sehr neue Erscheinungen. Bis vor einigen Jahrzehnten wurde Beziehung durch Hierarchie bestimmt, auch in „nahen Beziehungen“ zwischen Mann und Frau, zwischen Eltern und Kindern. Die Hierarchie gab Sicherheit und Struktur. – Sich auf Kontakt auf Augenhöhe einzulassen bedeutet Unsicherheit, Nichtwissen, von Moment zu Moment, Verletzlichkeit – aber auch die Chance auf Authentizität und Intimität, die unsere Kontakte nährend und erfüllend machen. Dafür haben jedoch die wenigsten Menschen gute Vorbilder erlebt.

Daher lohnt es sich, sich seinen Beziehungsverletzungen zu stellen und seine Beziehungsmuster aufzuweichen. Die seelischen Verletzungen sind in der Regel in Beziehungen zu anderen entstanden und können auch nur wieder in Beziehung heilen. Wenn eine erste Sicherheit z. B. durch Einzeltherapie erreicht ist, macht es mehr Sinn, mit therapeutischen Gruppen zu arbeiten, die häufig als Katalysator wirken für die Heilung von allen Formen von Verletzungen auf Beziehungsebene.

Mit dieser Jahresruppe möchten wir Menschen befähigen, selbst heilende Beziehungen aufzubauen. Wir schauen in und hinter die gelernten Beziehungsmuster, die Automatismen, auf der Suche nach einer Beziehungsgestaltung, die mehr Intimität, Wahrheit und Selbstbestimmung zulässt.

Mit Gespräch, Körperarbeit, Kleingruppenübungen und vielem mehr, werden wir gemeinsam das Potenzial und die Intelligenz der Gruppe nutzen, um für jeden den nächsten Schritt in Richtung mehr inneres Wachstum zu ermöglichen.

Wir freuen uns auf Sie und Euch, als einzelner Mensch oder als Paar.

Bei Anmeldung und (An-)Zahlung bis zum 18.07.19, 2300 € (Zahlung in 10 Raten a 230 € möglich), bei späterer Anmeldung und Zahlung 2450 €

Leitung:

Peter Hellwig, Heilpraktiker, für den Fachbereich Psychotherapie, Gestalttherapeut, Aufsteller.

Julia Lohmann, Psychologin, Heilpraktikerin für den Fachbereich Psychotherapie, Kreativtherapeutin (vorher an der Fachklinik Heiligenfeld, Bad Kissingen)

Termine:

Beginn am Starttag: 17 Uhr, Ende am letzten Tag mit dem Mittagessen)

19.-22. Sept. 2019, Seminarhaus

14.-17. Nov. 2019, Seminarhaus

06.-09.02.2020 Seminarhaus

02.-05.04. 2020, Seminarhaus

14.-17.05.2020, Seminarhaus

Plus 3 Online-Treffen zwischen den Workshops, Termine werden wir gemeinsam festlegen.

Seminarhaus: ggfls. Schloss Hohenroda

Arbeitszeiten:

7.00 – 8.30 Uhr Bewegung, Meditation

08.30 – 10.00 Uhr Frühstück

10.00 – 12.30 Uhr Praxiszeit (incl. Pause)

12.30 – 15.00 Uhr Mittagspause

15.00 – 18.30 Uhr Praxiszeit (incl. Pause)

18.30 – 20 Uhr Abendessen

20 – 21.30 Uhr Ausklang

Bei der Seminaranmeldung bitte angeben, ob ein Einzel-, Doppel- oder Mehrbettzimmer gewünscht wird. Die Kosten liegen bei ca. 65 Euro inklusive Bio-Vollverpflegung. Die Zimmeranmeldung läuft ebenfalls über Peter Hellwig

Vom Umgang mit Scham und Angst

 

Die heilsame Kraft von Beziehungen, Jahresgruppe 2019/20

Anmeldung






Verbindliche Anmeldung:

Nach Anmeldung erhalten Sie von mir eine Bestätigungsmail mit weiteren Informationen und meiner Bankverbindung. Mit Überweisung der Seminargebühren ist Ihre Anmeldung dann vollständig. Wenn das Geld auf dem Konto eingegangen ist, bekommen Sie die endgültige Anmeldebestätigung. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt.

Bei Rücktritt werden folgende Stornogebühren fällig:
bis 3 Wochen vorher 30€, bis 3 Tage vorher 50% der Seminargebühren, ab 1 Tag vorher oder bei Abwesenheit keine Rückerstattung.

Die Rücktrittsbedingungen erkenne ich an *

* Eingabe erforderlich

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.